Ehrenamtskarte

Vergünstigung im Ehrenamt:

„Ehrenamtskarte“

Oftmals wurde im Gersthofer Stadtrat und in verschiedenen Ausschüssen darüber diskutiert, wie wichtig für unsere Gesellschaft insgesamt und im Besonderen für das Zusammenleben und Wirken in unserer Stadt das ehrenamtliche Engagement ist. Dass dieses Engagement Unterstützung und Anerkennung findet, wurde durch verschiedene Preise und Auszeichnungen in der Vergangenheit bestätigt.

In der aktuellen Pandemie, in der das gesellschaftliche Leben und damit verbunden fast alle Aktivitäten in den Vereinen und Einrichtungen nahe Null waren bzw. sind wird spürbar, dass uns allen etwas fehlt, dass wir an Lebensqualität verloren haben. Wenn sich jetzt abzeichnet, dass der aktuelle Zustand überwunden ist und wieder Bewegung bzw. Leben in unseren Alltag, in unsere Vereine und

Einrichtungen einkehrt, fällt allen Ehrenamtlichen eine sehr große Aufgabenstellung zu. Diese Ehrenamtlichen werden es sein, die diese Bewegung und damit das Positive umsetzen. Die Stadtratsfraktion SPD/Die Grünen hat im Mai 2021 beantragt, in Anlehnung an bundes- weit oder landesweit gültige Ehrenamtskarten ein solches Modell auch für Gersthofen zu entwickeln. Ehrenamtlich Tätige, die noch zu definierende Voraussetzungen im Bezug auf Ihre Arbeit erfüllen, sollen von Vergünstigungen in städtische Einrichtungen und auch bei Gersthofer Unternehmen profitieren.

Einstimmig wurde die Verwaltung in der Stadtratssitzung vom Juni damit beauftragt, einen Vorschlag für die Umsetzung auszuarbeiten.

Jakob Kraus