Sie will nicht nur zusehen, sondern anpacken! Heike Heubach

Sie will nicht nur zusehen, sondern anpacken! Heike Heubach

Ich kandidiere für den Bundestag, weil ich etwas bewirken möchte, sowohl bei den Themen Bildung und Teilhabe, aber vor allem auch im Hin- blick auf wichtige Zukunftsthemen wie Umwelt, Sozialpolitik und Wirtschaft.

Ich sehe die politische Arbeit als meine persönliche Herausforderung und bin auf kommende, neue Aufgaben gespannt – zunächst im Wahlkampf und später dann hoffentlich im Bundestag.

Besonders wichtig ist mir der persönliche Austausch mit Ihnen. Nachdem ich noch kein alter Hase bin, bringe ich frischen Wind mit und habe viele Ideen, wie wir Politik neu gestalten können. Ich will das einbringen, was den Menschen in der Region wichtig ist.

Ich stehe unter anderem für eine bessere Verzahnung von Umweltschutz und Landwirtschaft. Ich will unseren Kindern und Enkelkindern eine gesündere Welt übergeben. Wichtig ist mir auch eine Grundsicherung für die Teilhabe von Kindern am gesellschaftlichen Leben, ein Gesundheitssystem weg von Profitorientierung, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, gleiche Chancen, unabhängig von Geschlecht oder Beeinträchtigung, denn ich will unseren Kindern und Enkelkindern eine gerechtere Welt übergeben.

Die Notwendigkeit einer gut organisierten industrielen Transformation hat sich in der produzierenden Industrie schon vor der Corona-Pandemie abgezeichnet. Hier sehe ich in Bezug auf Wasserstoff und die Speichertechnologie große Entwicklungsmöglichkeiten, um auch mittelständische Unternehmen mitzunehmen. Die Wirtschaft muss sich jetzt und auch nach der Pandemie erholen können. Wir brauchen Anreize und Hilfen.

Ich arbeite seit einem Jahr im Homeoffice und weiß, wie wichtig eine stabile und schnelle Internetverbindung ist. Die gibt es aber nicht überall. Corona hat uns gezeigt, dass Digitalisierung viele Vorteile haben kann. Darauf müssen wir aufbauen, denn ich will unseren Kindern und Enkelkindern eine modernere Welt übergeben. Im Wahlkampf habe ich mich online schon mit vielen interessanten Menschen getroffen und aus- getauscht. So hatte ich mit der Personalratsvorsitzenden der Uniklinik Augsburg, Eva-Maria Nieberle, ein Treffen. Mit ihr habe ich mich über die prekäre Situation in Pflegeberufen ausgetauscht. Schwerpunktmäßig muss hier vor allem an den Arbeitsbedingungen angesetzt werden, um die Arbeitskräfte in ihrem Beruf zu halten.

Auch mit der VDK-Präsidentin Verena Bentele hatte ich einen interessanten Austausch vor allem über sozialpolitische Themen, aber auch über Sport. Die Teilhabe, Inklusion und der Respekt waren hier die zentralen Punkte.

Ich freue mich auch, dass nun vieles wieder in Präsenz möglich ist und ich viele Menschen persönlich treffen kann – vielleicht auch Sie! Wenn nicht, gehen Sie gerne auf meine Homepage unter www.heike-heubach.de.

Ich möchte, gemeinsam mit Dir, für unsere Ziele und Werte kämpfen. Ich weiß, was Menschen wie Du und ich brauchen, und will zusammen mit euch Veränderungen bewirken. Lasst es uns anpacken und gemeinsam die Zukunft gestalten!

Das bin ich: Mein Name ist Heike Heu- bach, in meiner Freizeit laufe und wandere ich ger- ne in den westlichen Wäl- dern, fahre mit dem Fahr- rad an der Wertach entlang, lese verschiedene, interes- sante Bücher und widme mich, wann immer ich Zeit habe, der Gartenarbeit.

Das bin ich:
Mein Name ist Heike Heu- bach, in meiner Freizeit laufe und wandere ich ger- ne in den westlichen Wäl- dern, fahre mit dem Fahr- rad an der Wertach entlang, lese verschiedene, interes- sante Bücher und widme mich, wann immer ich Zeit habe, der Gartenarbeit.
Mein Lebensweg zeigt wie lösungsorientiert ich Pro- bleme angehen kann. Das möchte ich gerne auch auf die Politik übertragen.
• …ich stehe mitten im Leben.
• …wohne in Stadtbergen im Landkreis Augsburg.
•…bin gehörlos, aber immer ansprechbar.
• …arbeite als Industriekauffrau.
•…bin verheiratet und habe zwei Töchter.
•…kandidiere für den Bundestag, weil ich nicht meckern nicht einfach nur zusehen, sondern selbst anpacken will.